Schriftgröße:  A A A 

Immer
eine
helfende
Hand

Betreutes Familienwohnen

Frauen und Männer mit Behinderung können gute Eltern sein. Mit pädagogischer und praktischer Unterstützung schaffen es viele, ihren Alltag mit Kind zu meistern. In unserem Betreuten Familienwohnen greifen wir den Familien unter die Arme und ermöglichen ihnen damit eine gemeinsame Lebensperspektive.
Die Familien sollen gestärkt, das Wohl des Kindes gesichert werden.

Ein Betreuer-Team des Cecilienstifts ist rund um die Uhr vor Ort und hilft im Alltag - von Hausaufgaben über Zähneputzen bis hin zur Urlaubsplanung. Immer wieder werden Rituale geübt und feste Strukturen eingehalten.

Jede Familie lebt in einer Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnung, wobei sich die Größe der Wohnung nach der Familiengröße richtet. Die Wohnungen werden individuell nach den persönlichen Wünschen, Erfordernissen und Möglichkeiten eingerichtet. Die Kinder verfügen in allen Wohnungen über ein eigenes Kinderzimmer.

Eine Besonderheit ist unsere Betreuungszentrale Wolke 7. Hier können sich die Kinder Ruhe einfordern und eine kleine "Auszeit" nehmen. Die Möglichkeit zu entspannen, Sorgen loszuwerden, Bewältigungsstrategien zu erlernen, sich im lebenspraktischen und hauswirtschaftlichen Bereich auszuprobieren oder miteinander im Sternschnuppentreffen Pläne zu schmieden ist ein ritualisierter Bestandteil.

In Kooperation mit Ärzten und Sozialpädiatrischen Zentren und durch die Bündelung therapeutischer Unterstützungsangebote wird die Entwicklung der Kinder bereits während der Schwangerschaft und nach der Geburt intensiv begleitet und gefördert.

Hier wirkt ein Kooperationsmodell verschiedener Kostenträger nach SGB IX, SGB XII und SGB VIII des örtlichen Sozialamtes und Jugendamtes, welches durch Gewährung individueller finanzieller Hilfen die pädagogische Betreuung und Unterstützung der einzelnen Familien gewährleistet.

 

Sabrina Sondermann
Hausleiterin

Straße der Opfer des Faschismus 23
38820 Halberstadt
Telefon: 03941 4192226
s.sondermann@cecilienstift.de

Mehr zum Thema