Schriftgröße:  A A A 

Immer
eine
helfende
Hand

Behindertenhilfe

Das Grundrecht von Menschen mit Behinderungen auf eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Leben stellt heute die Basis für die Behindertenhilfe und Behindertenpolitik dar.
Hierfür ist eine wesentliche Voraussetzung, dass Dienstleistungen und Angebote bedarfs- und bedürfnisgerecht gestaltet werden.
Sicher und selbstbestimmt wohnen ist ein existenzielles Bedürfnis des Menschen. Daher bieten wir eine große Vielfalt an Wohnmöglichkeiten für Menschen mit geistigen und/oder Sinnesbehinderungen sowie pflegebedürftige Menschen mit schwerst-mehrfachen Behinderungen und ganz unterschiedlichem Unterstützungsbedarf im pädagogischen, psychosozialen und pflegerischen Bereich.

Der Umfang der Unterstützung richtet sich nach dem individuellen Bedarf und reicht von einer umfassenden rund-um-die-Uhr-Versorgung in allen Lebenslagen bis hin zur stundenweisen Unterstützung in einzelnen Lebensbereichen.
Darüber hinaus begleitet und fördert das CECILIENSTIFT Mütter und Väter mit geistiger Behinderung mit ihren Kindern im Betreuten Familienwohnen.

Durch unser vielfältiges Spektrum an personellen, räumlichen und technischen Möglichkeiten können wir, nach dem Grundsatz der individuellen Hilfe, auf fast jeden Betreuungsbedarf flexibel reagieren.

Suchen Sie für sich oder einen Angehörigen mit Behinderungen

  • eine Wohn- und Lebensperspektive?
  • Unterstützung oder Entlastung im Alltag?
  • Beratung, weil das Leben aus den Fugen geraten ist?

In diesen Fällen sind Sie bei uns richtig.

In der Umsetzung des Gedanken der Normalisierung stehen wir Menschen mit Behinderung als Assistenten zur Seite. Wir planen, organisieren und gestalten gemeinsam mit ihnen Unterstützungs-, Förder- und Rehabilitationsleistungen, die sich am individuellen Bedarf eines jeden Einzelnen orientieren.
Das Verfahren der Gestaltung der Betreuung von Menschen mit Behinderung (GBM) ist Grundlage unserer fachlichen Arbeit. Es handelt sich dabei um ein Verfahren zur Planung und Organisation von Unterstützungsleistungen im Wohnen, den Werkstätten für Menschen mit Behinderung und den Förderstätten. Weitere Informationen zum GBM-Verfahren finden Sie auf der Seite des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe (BeB).

Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung in ihrer aktiven Teilhabe zu unterstützen und zu fördern. Das christliche Menschenbild, der diakonische Auftrag, die Zielsetzung der Inklusion und Normalisierung sowie einer uneingeschränkten Selbstbestimmung prägen unsere Arbeit.
Ausgehend davon betrachten wir jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit und Besonderheit und helfen, eigene Lebensentwürfe zu entwickeln und umzusetzen. Wir beschränken uns dabei nicht auf caritative Versorgung, sondern wecken Eigeninitiative.

Unsere fachliche Kompetenz wird durch fortwährendes Lernen weiterentwickelt. Geleitet vom christlichen Menschenbild und gerüstet mit jener Fachlichkeit verrichten wir in dieser Arbeit unseren diakonischen Dienst, um Menschen an Ihrer Seite zu sein.

Ansprechpartnerin
für den Bereich Behindertenhilfe

Ina Klamroth
Bereichsleiterin

Anna-Mannsfeld-Heim
Sternstraße 2
38820 Halberstadt

Telefon: 03941 691813
Fax: 03941 691816
i.klamroth@cecilienstift.de

Mehr zum Thema