Schriftgröße:  A A A 

Wir sind
dort, wo
Menschen
uns brauchen

Helfende Hände gesucht

 01.03.2021

Wir bringen ein neues Projekt auf den Weg: Um den Alltag von Menschen mit Behinderungen, die im CECILIENSTIFT leben, erlebnisreicher zu gestalten, werden ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht. Wir nennen sie „Helfende Hände“. „Die Bewohner wünschen sich zum Beispiel Ausflüge, Spaziergänge und geselliges Beisammensein“, sagt Ina Klamroth, Bereichleiterin Behindertenhilfe. Denkbar seien zum Beispiel gemeinsames Kochen, Backen, ein Spielenachmittag oder ein Stadtspaziergang, aber auch Musizieren, Tanzen oder Vorlesen. Nach ihren Wünschen befragt, haben einige der Bewohner angegeben, dass sie gern einfach mal jemanden nur für sich hätten, der zuhört und auch mal Trost spendet. „Auch den Kontakt zu Tieren wünschen sich mehrere Bewohner.“

Das Freiwilligenprojekt „Helfende Hände“ richtet sich nach den zeitlichen Kapazitäten und individuellen Interessen der ehrenamtlichen Helfer. „Ihre freiwillige Tätigkeit soll natürlich Spaß machen, Ihre Stärken und Ihre Kreativität sind gefragt“, beschreibt Ina Klamroth. Wichtig sei dabei aber auch Zuverlässigkeit. „Für Menschen mit Behinderung ist es wichtig, verlässliche Ansprechpartner zu haben." Das Projekt soll im Mai starten. Informationen und Anmeldung bei Sabrina Czaja unter 03941 691815 oder per E-Mail s.czaja@cecilienstift.de. Es besteht die Möglichkeit, Aufwendungen über eine Ehrenamtspauschale zu vergüten.

menschlichkeit braucht unterstützung

Unsere Arbeit wird durch verschiedene Leistungsträger finanziert. Doch nicht für alle Angebote, die wir für die von uns Betreuten vorhalten, und für die Sanierung unserer vielen Häuser ist die Finanzierung geklärt. Wir sind also dringend auf Spenden angewiesen. Die Beteiligung an der Arbeit des Cecilienstifts durch eine Spende ist nach wie vor die häufigste Form der Mithilfe. Manche Projekte sind nur durch Spenden möglich geworden.