Schriftgröße:  A A A 

Wir sind
dort, wo
Menschen
uns brauchen

Erweiterung des CIR abgeschlossen

 22.03.2022

Unser Cochlear-Implant-Rehazentrum (CIR) wurde erneut erweitert: Mit der Sanierung des Hauses in der Wernigeröder Straße 4 stehen ab sofort sechs zusätzliche Wohneinheiten zur Unterbringung von Rehabilitanten zur Verfügung, dazu ein Gemeinschaftsraum und ein Spielzimmer. Das Cecilienstift hat mehr als 700.000 Euro in den Ausbau des Gebäudes investiert. Stiftungsvorstand Holger Thiele freut sich, die neuen Räume nun übergeben zu können: „Mit der Fertigstellung dieses zweiten Bauabschnitts haben wir optimale Voraussetzungen geschaffen, um künftig mehr Menschen mit CI einen Therapieplatz anbieten zu können.“

Die Nachfrage nach Plätzen war in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Um dieser gerecht zu werden, wurde zunächst das CIR-Gebäude um eine dritte Etage aufgestockt. Hier entstanden neue Therapieräume. Im zweiten Schritt ergänzt nun das Gebäude in der Wernigeröder Straße, also in direkter Nachbarschaft, das Ensemble. „Dass nun alle hier vor Ort übernachten können, ist großartig und erleichtert die Abläufe enorm“, freut sich Astrid Braun. „Ich bin dankbar, dass der Ausbau dank eines professionellen Teams so gut gelungen ist und wir Wohnlichkeit mit jener Funktionalität, die Menschen mit Hörbeeinträchtigungen brauchen, verbinden konnten. Alle werden sich hier sehr, sehr wohl fühlen.“

menschlichkeit braucht unterstützung

Unsere Arbeit wird durch verschiedene Leistungsträger finanziert. Doch nicht für alle Angebote, die wir für die von uns Betreuten vorhalten, und für die Sanierung unserer vielen Häuser ist die Finanzierung geklärt. Wir sind also dringend auf Spenden angewiesen. Die Beteiligung an der Arbeit des Cecilienstifts durch eine Spende ist nach wie vor die häufigste Form der Mithilfe. Manche Projekte sind nur durch Spenden möglich geworden.