Schriftgröße:  A A A 

Wir sind
dort, wo
Menschen
uns brauchen

Neue Ausbildung gestartet

 09.09.2020

Maria Estefanie Martinez-Bonilla, Angelina Zitzow, Lena-Susan Fuhrmann, Emma-Joline Oppermann und Ramona Ibe


Das Cecilienstift Halberstadt hat kürzlich vier neue Azubis begrüßt. Das allein ist schon Grund zur Freude, doch das Besondere in diesem Jahr ist, dass die Ausbildung selbst ebenfalls ganz neu ist. Pflegefachfrau oder Pflegefachmann heißt der Beruf, den man seit 1. August erlernen kann. In ihm vereint sind die Ausbildungen zum Gesundheits- und Krankenpfleger, zum Altenpfleger und zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger.

Die Auszubildenden absolvieren Pflichtpraktika in der ambulanten Akut- und Langzeitpflege (ambulanter Pflegedienst), der stationären Akutpflege (Krankenhaus), der stationären Langzeitpflege (Seniorenheim), der Pädiatrie (Kinderheilkunde) und der Psychiatrie. Die Azubis entwickeln sich also zu echten Allroundtalenten in der Pflegebranche.

Wer Pflegefachfrau oder Pflegefachmann werden möchte, muss zuerst den Weg über die Pflegeschulen gehen. Es handelt sich um eine duale Ausbildung, die nicht nur in der Schule, sondern auch in einem Lehrunternehmen stattfindet. Das Cecilienstift Halberstadt bietet jährlich Praxisplätze für die dreijährige Berufsausbildung. Ein Großteil der erforderlichen Praktika kann in den verschiedenen Arbeitsbereichen der Stiftung durchgeführt werden: Akut- und Langzeitpflege in der Sozialstation, stationäre Langzeitpflege im Seniorenzentrum Nord und Pädiatrie in der Kneipp-Kita „Rappelkiste“ und der Kita „Marie-Hauptmann-Stiftung“. Alle aufgeführten Einrichtungen befinden sich in Halberstadt.

Die Pflegeschule des Diakonissen-Mutterhauses Neuvandsburg in Elbingerode, die für den theoretischen Teil der Ausbildung zuständig ist, hat mit verschiedenen Trägern der praktischen Ausbildung einen Kooperationsvertrag geschlossen. Dadurch können sich die Auszubildenden gut vernetzen und es ist gewährleistet, dass alle Praktika absolviert werden können. So hat zum Beispiel das AMEOS Klinikum Halberstadt einen Einsatzstellenvertrag mit dem Kooperationsverbund abgeschlossen, damit die Cecilienstift-Azubis den Bereich der stationären Akutpflege ebenfalls in Halberstadt absolvieren können.

Die vier jungen Damen Maria Estefanie Martinez-Bonilla, Angelina Zitzow, Lena-Susan Fuhrmann und Emma-Joline Oppermann (v.l.) haben am 1. August ihre theoretische Ausbildung an der Pflegeschule in Elbingerode begonnen. Seit dieser Woche sind sie im Rahmen ihrer ersten Praxiseinheit im Seniorenzentrum Nord tätig, worüber sich Leiterin Ramona Ibe (r.) sehr freut.

menschlichkeit braucht unterstützung

Unsere Arbeit wird durch verschiedene Leistungsträger finanziert. Doch nicht für alle Angebote, die wir für die von uns Betreuten vorhalten, und für die Sanierung unserer vielen Häuser ist die Finanzierung geklärt. Wir sind also dringend auf Spenden angewiesen. Die Beteiligung an der Arbeit des Cecilienstifts durch eine Spende ist nach wie vor die häufigste Form der Mithilfe. Manche Projekte sind nur durch Spenden möglich geworden.