Wohnheim für Kinder und Jugendliche Haus „Dorothea"

Das Haus „Dorothea“, Wohnheim für Kinder und Jugendliche konnte zum 01.11.2015 bezogen werden und ging aus dem ehemaligen Wohnheim Vor der Klus hervor. Das Haus hat eine Kapazität von 15 Plätzen in Einzel- oder Doppelzimmern. Zum Wohnheim gehören ein großer Garten mit Spielgeräten, Hochbeeten und Plätzen zum Entspannen und Genießen. Die Anlage eines Duft- und Tastgartens ist zukünftig geplant.

Im neuen Haus bieten sich großzügige, helle Räumlichkeiten und noch bessere Ressourcen zur individuellen Betreuung sowie verbesserte Wohnbedingungen. Auch mit einem angepassten Farb- und Lichtkonzept sowie individuellen Orientierungsmöglichkeiten kann den Bedürfnissen jedes Einzelnen noch besser entsprochen werden.

Schwerpunkte der Betreuung

  • intensives Training der verbliebenen Wahrnehmungsmöglichkeiten
  • Aufbau eines geeigneten Kommunikationssystems
  • Entfaltung des Sozialverhaltens
  • Förderung des eigenständigen lebenspraktischen Bereiches
  • Entwicklung und Förderung besonderer Techniken zur Orientierungsfindung und Mobilität
  • Förderung und Anregung zu aktivem Freizeitverhalten
  • Unterstützung und Förderung bei der Verwirklichung des Bildungsanspruches einschließlich Unterstützung bei Maßnahmen schulischer und beruflicher Förderung

Ziele

  • Beseitigung, Überwindung oder Milderung der vorhandenen Berhinderung bzw. deren Folgen
  • Sicherstellung der Eingliederung in die Gesellschaft sowie Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft

Zielgruppe
Kinder und Jugendliche mit wesentlichen Sinnes- und mehrfachen Behinderungen werden im Sinne von § 58 SGB XII und der Eingliederungshilfeverordnung betreut, wenn

  • eine stationäre Versorgung erforderlich ist,
  • sie noch nicht volljährig sind,
  • sie im begründeten Ausnahmefall über die Volljährigkeit hinaus weiterhin schulisch betreut werden.


Der Wohnbereich arbeitet eng mit dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte Halberstadt und den trägereigenen Kindertagesstätten für Integration und der hörspezifischen Frühforderung zusammen. Die Kinder und Jugendlichen werden im schulvorbereitenden Kindergarten oder im Schulbereich gefördert.
Weitere Kooperationspartner sind:

Im Anschluss an den Kinder- und Jugendbereich haben die Bewohner die Möglichkeit, in den Erwachsenenbereich umzuziehen.

Ansprechspartner

Matthias Blenke
Hausleiter

Wohnbereich für Kinder und Jugendliche
Wasserturmstraße 4
38820 Halberstadt
Tel. 03941 - 59 59 663
m.blenke@cecilienstift.de