Wohnheim für Erwachsene Haus „Dorothea"

Die Einrichtung der ehemaligen Außengruppe des Wohnheims Vor der Klus wurde vor mehr als zehn Jahren notwendig, um der zunehmenden Zahl von Kindern und Jugendlichen, die zusätzlich zu ihrer Sinnesbehinderung durch schwere körperliche Behinderungen eingeschränkt sind, ein barrierefreies Zuhause bieten zu können.

Mittlerweile sind diese Menschen erwachsen geworden, mit dem Einzug in den Neubau bieten sich großzügige, helle Räumlichkeiten und noch bessere Ressourcen zur individuellen Betreuung sowie verbesserte Wohnbedingungen. Somit kann den Bedürfnissen jedes Einzelnen noch besser entsprochen werden.

Der Wohnbereich bietet elf Plätze mit Einzel- und Doppelbettzimmern sowie zwei Gemeinschaftsräume.

Die Menschen die bei uns wohnen, verstehen wir durch ihre doppelte Sinneseinschränkung in erster Linie als Menschen mit besonderen und spezifischen Bedürfnissen, denen wir mit einer angepassten und angemessenen Tagesstruktur gerecht werden.

Neben vielfältigen Betreuungsschwerpunkten bieten wir ein intensives Training der verbliebenen Wahrnehmungsmöglichkeiten in Verbindung mit einem auf die Bewohner zugeschnittenen Kommunikationssystem.

Direkt am Haus befindet sich ein Freizeitgarten, u. a. mit Rollstuhlschaukel, Hochbeeten und Plätzen zum Entspannen und Genießen, der den Bewohnern die Möglichkeit bietet, einfache und doch vielfältige Formen der Wahrnehmung zu erleben. Die Menschen mit Sinnes- und schwerst-mehrfachen Behinderungen erfahren dadurch einmal mehr das Fühlen, Greifen und Begreifen.

Die Arbeit erfolgt in enger Abstimmung mit unseren Kooperationspartnern. Hierzu gehören das Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte (LBZ), das Tagesförderzentrum, Haus- und Fachärzte, Physio- und Ergotherapeuten, das Cochlear-Implant-Rehabilitationszentrum Sachsen-Anhalt und natürlich die Eltern, Angehörigen und Betreuer der bei uns lebenden Menschen.

Nach einem individuell erstellten Betreuungsplan gestalten wir mit unserem bewährten Bezugsbetreuersystem den Tagesablauf und begegnen den Bewohnern unseres Hauses mit sehr viel Respekt, Verständnis und Einfühlungsvermögen.

 

Ansprechpartnerin

Konstanze Bode
Hausleiterin

Wohnbereich für Erwachsene
Wasserturmstraße 4
38820 Halberstadt

Tel. 03941 - 58 36 917
k.bode@cecilienstift.de