Neubau "ZWEI GRÄFINNEN"

Auf dem Gelände des Seniorenzentrums Nord des CECILIENSTIFTs (Hospitalstraße 5-8 in Halberstadt) erfolgte am 7. Juni die Grundsteinlegung für einen bis ins Detail durchdachten Neubau. In diesem können ab Sommer 2018 pflegebedürftige Senioren, insbesondere auch Senioren mit demenzieller Erkrankung, in zwei Ambulant Betreuten Wohngemeinschaften ein Zuhause finden, das ihren Bedürfnissen in besonderer Weise gerecht wird. 

Ambulant Betreute Wohngemeinschaften sind eine Ergänzung der "ambulanten Versorgungskette" und auf Hilfeleistungen in der eigenen Häuslichkeit ausgerichtet. Ziel ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern mit Pflegebedürftigkeit ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner haben den Status eines Mieters, der nach seiner Wahl Pflege-, Betreuungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen kann. Sie haben das Hausrecht; das Pflegepersonal ist zu Gast.

Diese Wohnform ist nutzergesteuert und nicht durch den Träger organisiert. Während in einer stationären Einrichtung der Einrichtungsträger die Entscheidungen trifft, treffen in der selbst organisierten Ambulante Betreuten Wohngemeinschaft die Mieterinnen und Mieter alle Entscheidungen, die das Gemeinschaftsleben betreffen, selbst. Dies gilt beispielsweise für Neueinzüge, die Alltagsgestaltung und die Ausstattung der Räume.

Da in der Regel nicht alle Bewohnerinnen und Bewohner dazu selbstständig in der Lage sind, kommt den Angehörigen bzw. Betreuern eine entscheidende Aufgabe zu. Wichtig ist, dass die Angehörigen den Kontakt zu ihren Verwandten in der Wohngemeinschaft nach Wunsch gestalten können. Dabei können sie einen Teil der Betreuung oder Pflege selbst übernehmen.

Der Standort des Neubaus auf dem Gelände des Seniorenzentrums Nord ermöglicht es den Mitgliedern der Wohngemeinschaften, sehr gut am öffentlichen Leben teilzunehmen und die Synergieeffekte unseres Seniorenzentrums zu nutzen. Die Teilnahme an Freizeitaktivitäten sowie der Besuch des Cafés oder die Inanspruchnahme der Sozialstation des CECILIENSTIFTs sind nur einige davon.

In den Ambulant Betreuten Wohngemeinschaften, die auf zwei Etagen Platz für 20 Senioren bieten, verfügen die Bewohnerinnen und Bewohner über ein eigenes Wohn- und Schlafzimmer mit Dusche und WC. Ein Anschluss für eine Kleinstküche ist vorhanden. Das Alltagsleben findet in den Gemeinschaftsräumen statt - dem Wohnzimmer und der Küche.


Selbstorganisierte Wohngemeinschaften bieten für die Pflegebedürftigen und für deren Angehörige zahlreiche Vorteile. Vor allem ist dabei die Integration der Pflegebedürftigen sowie deren Interaktion innerhalb der Ambulanten Wohngemeinschaft zu betonen. Aufgrund der stadtnahen Lage und der Nähe zum Seniorenzentrum Nord des CECILIENSTIFTs können soziale Netzwerke, zum Beispiel zu Verwandten, Freunden und Bekannten, gut erhalten werden. Ein weiterer bedeutsamer Vorzug dieser Wohnform ist es, dass Angehörige direkt in die Versorgung einbezogen werden können.

Die Ambulant Betreuten Wohngemeinschaften Zwei Gräfinnen werden nach einem Jahr Bauzeit im Herbst 2018 fertigstellt sein.

Anmeldungen sind beim CECILIENSTIFT möglich. 
Ansprechpartnerin hierfür ist Schwester Heike Langer, zu erreichen über die Sozialstation des CECILIENSTIFTs,
Hospitalstraße 6/7
38820 Halberstadt
Tel.: 03941 696127
E-Mail: h.langer@cecilienstift.de.

Gefördert wird das Projekt durch das Deutsche Hilfswerk.

Zum Namen

Einer Erzählung nach begaben sich um das Jahr 1200 die Gräfinnen Meta und Margarete von Reinstein und Blankenburg auf einen Spaziergang durch die waldigen Umgebungen im Norden Halberstadts. Sie pausierten an einer sprudelnden Quelle und erfreuten sich an der herrlichen Umgebung. Immer wieder kamen sie an diesen Ort, um Kraft und Lebensfreude zu sammeln.

Nach einiger Zeit beschlossen sie, genau hier ein Hospital für arme kranke Menschen zu errichten, den "Seekhof". Aus diesem wurde später das bedeutendste und vermögendste Halberstädter Hospital "Siechenhof", das neben der Krankenbehandlung und Seelsorge auch zur theologischen Ausbildung Geistlicher diente.

Der Name Zwei Gräfinnen zielt auf die Historie des Ortes ab und steht für Freundschaft, Begegnung und Wohlbefinden.