Haus Dorothea testet tiergestützte Therapie

Als es Ende Oktober nochmal schön wurde, machten wir uns mit einigen Bewohnern vom Haus Dorothea, Bereich Erwachsene, auf nach Deesdorf. Dort besuchten wir Kollegin Silke Gabriel auf ihrem Bauernhof, um die tiergestützte Therapie auszuprobieren.

Gleich nach unserer Ankunft hörten wir verschiedene Tierstimmen. Wir durften Schafe streicheln und füttern, und ein Huhn hat ein gemütliches Strohnest auf dem Schoß eines Bewohners bekommen, wo es ihm sogar aus der Hand fraß. Auch ein Meerschweinchen konnten wir kuscheln. Anschließend sind wir in die Scheune gegangen, wo noch mehrere Ziegen und eine Kuh standen.
Es war ein tolles Erlebnis, die Vibrationen der Tierlaute wahrzunehmen. Vorsichtig tasteten sich unsere Bewohner und die Tiere aneinander heran und sie "beschnuppern" sich gegenseitig.

Nach einer aufregenden Stunde sind wir mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause gefahren. Für unsere Bewohner und auch für uns Mitarbeiter war es ein sehr gelungener Vormittag.

Vera Prokop | Haus Dorothea

14.11.2018