Grundsteinlegung für "Zwei Gräfinnen"

Auf dem Gelände des Seniorenzentrums Nord erfolgte heute die Grundsteinlegung für einen bis ins Detail durchdachten Neubau. In diesem können ab Sommer 2018 pflegebedürftige Senioren, insbesondere auch Senioren mit demenzieller Erkrankung, in zwei Ambulant Betreuten Wohngemeinschaften ein Zuhause finden, das ihren Bedürfnissen in besonderer Weise gerecht wird.

Ambulant Betreute Wohngemeinschaften sind eine Ergänzung der "ambulanten Versorgungskette" und auf Hilfeleistungen in der eigenen Häuslichkeit ausgerichtet. Ziel ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern mit Pflegebedürftigkeit ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. 
Die Senioren haben den Status eines Mieters, der nach seiner Wahl Pflege-, Betreuungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen kann. Sie haben das Hausrecht; das Pflegepersonal ist zu Gast.

In den Ambulant Betreuten Wohngemeinschaften Zwei Gräfinnen, die auf zwei Etagen Platz für 
20 Senioren bieten, verfügen die Bewohnerinnen und Bewohner über ein eigenes Wohn- und Schlafzimmer mit Dusche und WC. Ein Anschluss für eine Kleinstküche ist vorhanden. Das Alltagsleben findet in den Gemeinschaftsräumen statt - dem Wohnzimmer und der Küche.

Alle Infos und Visualisierungen des Neubaus gibt es HIER.

07.06.2017