Cecilienstift gewinnt Preis "Pro Engagement"

Groß ist die Freude dieser Tage im Cecilienstift Halberstadt, denn als einer von drei Arbeitgebern des Landes wurde die Stiftung mit dem Ehrenpreis "Pro Engament" ausgezeichnet. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und der Landesbehindertenbeauftragte Adrian Maerevoet überreichten Verwaltungsdirektor Holger Thiele und Leiterin des Behindertenhilfebereichs Ina Klamroth den Preis kürzlich im Magdeburger Rathaus.

"Dem Führungsteam des Cecilienstifts ist es in den letzten Jahren gelungen, schwerbehinderte Menschen überdurchschnittlich stark vom Personalaufbau profitieren zu lassen", heißt es in der Begründung. "2017 hatten drei von acht neuen Mitarbeitenden einen Grad der Behinderung von 50 oder mehr."
Beim Besuch vor Ort sei deutlich geworden, dass das Cecilienstift ganzbewusst auf die besonderen Fähigkeiten und Kompetenzen der Mitarbeitenden mit Behinderungen setzt. So wurde ein Team im Haus Dorothea, in dem Menschen mit Sinnes- und mehrfachen Behinderungen leben, um eine gehörlose Betreuungshelferin verstärkt. In einer Wohngruppe für gehörlose Kinder und Jugendliche bringt sie ihre Erfahrungen zur Gestaltung des Wohnbereichs und ihre Gebärdensprachkompetenz ein. "Wir achten jetzt bei der Besetzung von Stellen viel mehr als bisher darauf, ob eine Person mit Behinderung diese Stelle besserausfüllen kann", erklärte Ina Klamroth im Jury-Gespräch. Eher durch Zufall habe sich so auch ein neuer Arbeitsplatz ergeben: Eine ausgebildete Masseurin und medizinische Bademeisterin bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtungen seit einiger Zeit Massagen an. Von Geburt an blind, verfügt sie über besonderes Fingerspitzengefühl und erkennt kleinste Verspannungen.

Laut Jury machen alle Preisträger deutlich, dass Inklusion gelingen kann, wenn alle Beteiligten gewillt sind, die Potenziale zu sehen und alles in Bewegung zu setzen, um diese zu nutzen.
Auf Initiative der Arbeitsgruppe des Runden Tisches der Menschen mit Behinderung "Arbeitswelt" wird vom Landesbehindertenbeirat herausragendes Engagement von öffentlichen und privaten Unternehmen für Menschen mit Behinderungen in Sachsen-Anhalt besonders gewürdigt. In diesem Jahr wurde der Preis zum fünften Mal verliehen.

07.12.2018