Bestnote für Sozialstation des Cecilienstifts

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) hat dem Team der Sozialstation des Cecilienstifts in Halberstadt erneut sehr gute Noten bescheinigt. Im Gesamtergebnis der Prüfung, die am 16. März 2017 stattfand, erhielt der ambulante Pflegedienst der Stiftung die Bestnote 1,0 und war damit besser als der Landesdurchschnitt.

Der Vorstand des Cecilienstifts bedankte sich bei dem Team der Sozialstation und Leiterin Schwester Heike Langer für die sehr gute und aufopferungsvolle Arbeit in der ambulanten Pflege. "Wir freuen uns riesig", sagt Schwester Heike Langer. "Die Pflegereform hat uns vor große Herausforderungen gestellt. So wurde jetzt erstmals auch die gesamte Abrechnung im Zusammenhang mit der Leistungserbringung geprüft."

Die Prüfungen des MDK im ambulanten Bereich folgen mit sehr kurzer Vorankündigungsfrist (einen Tag vorher). Bewertet werden beim Pflegedienst die pflegerischen Leistungen, ärztlich verordnete pflegerische Leistungen, die Dienstleistung und Organisation. Darüber hinaus wird eine Kundenbefragung durchgeführt, die für die Sozialstation des Cecilienstifts ebenfalls die Note 1,0 brachte.

24.03.2017